High Noon in HellHill: Eisenhart IV - Black Competition

Das Wochenende um den 21. Oktober 2017 - Ein geschichtsträchtiges Datum, auf das die Welt der Schwerathletik noch lange mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückblicken wird. Lachend, weil dieser Wettkampf abermals für einen brachialen Höhepunkt im Jahreskalender sorgte - weinend, weil es eben doch nur ein Wochenende mit zwei Tagen war...

 

Team Eisenhart

 

Nur ein Wochenende also, aber was für eines! Verbandsunabhängig durften wir wieder die stärksten Athleten im deutschsprachigen Raum in unseren Hallen begrüßen. - Obendrein zwei Boliden, mit denen so wohl niemand gerechnet hatte.

Unsere Gaststars:

  • Vlad Alhazov (IL) - Erst Mitte Juli hatte er einen All-Time-Word-Record (RAW mit Wraps) über 500 Kg !!! in der Beuge aufgestellt.
  • Steve Johnson (USA) - Mit einem 909 lb American record deadlift und brachialen 2260 lb RAW-Total !!!

 

Irgendjemand schrieb über unseren Wettkampf: "Die Eisenhart ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie gegen wen man verliert!" Und auch in diesem Jahr, auch bei dieser "Black Competition" sollte das nicht anders werden.

 

Bereits am Freitag Abend durften wir unsere ersten Heber und Zuschauer hoch oben auf der "HÖLL" begrüßen, und nach dem großen Hallo am Samstag Vormittag traf man sich standesgemäß an der Waage. - Eisenharte Krieger gingen freilich erst nach dem Essen dorthin :-) High Noon in HellHill - Auch bei uns gings also um die Mittagszeit los. Bankdrücken stand auf dem Tagewerk und bereits jetzt, im frühen Wettkampfverlauf, sorgte hier eine Athletin für einen kräftigen Magenschwinger. Die Lady des Powerlifting, Gunda Fiona von Bachhaus, hatte es sich nicht nehmen lassen und einen Top-Versuch über den aktuellen Weltrekord in Ihrer Klasse (ja, ihren eigenen) angesetzt. 190 Kilogramm Last in der Bank! Ein gewaltiger Antritt und ein gültiger Versuch für Sie, wenn auch nur inoffiziell weil wir ja verbandsunabhängig veranstalten.

Die Wegrichtung für diesen Tag war damit aber klar: Lift in the Home of the Devil - Hard ’n’ Heavy!

Es folgten unzählige Antritte in der Bank und beim Kreuzheben, daneben natürlich viele persönliche Bestleistungen, die durch das frenetische Anfeuern unseres Publikums unterstützt wurden. Und auch das soll nicht unerwähnt bleiben: Es gab keine Präferenzen für diesen oder jenen - Lautstark unterstützt wurde Jung wie Alt, Mann wie Frau, von Mittags bis in die späten Abendstunden.

 

Das Finale - oder - Darf's ein wenig mehr sein?

Am Abend dann der Antritt der Dickhäuter: Kreuzheben ab einer maximalen Last von 300 Kilogramm aufwärts - Was andernsorts vereinzelt abgerufen wird, das bildete bei uns eine eigene Klasse - Das Plus bei 300 Kilogramm durfte man an dieser Stelle übrigens wortwörtlich nehmen. Die stärksten Ihrer Zunft an einer gemeinsamen Hantelstange - Mancheiner hatte an dieser Stelle gar Mitleid mit den Jungs, die die Lasten aufluden...

Einzelne Ergebnisse haben wir an dieser Stelle, wie immer, ebensowenig wie Regeln. Jeder Athlet hat das Beste gegeben, und Verlierer gibt es deshalb keine.

  • Gesamtsieg Männer: Steve Johnson (USA) 400 kg Kreuzheben und 232,5 kg Bankdrücken
  • Gesamtsieg Frauen: Gunda Viona von Bachhaus 200 kg Kreuzheben und 190 kg Bankdrücken

 

  • Bester Kreuzheber: Vlad Alhazov (Israel) 442,5 kg Kreuzheben (German Rekord)
  • Bester Junior: Vogl Florian 270 kg Kreuzheben (BW 86kg)
  • Bester Newcomer: Josef Gabler 250 kg Kreuzheben und 160 kg Bankdrücken
  • Bester Senior: Reinhold Blüml: 180 kg Bankdrücken und 300 kg Kreuzheben
  • Bester Bankdrücker Relativ: Jeffrey Pozuweit: 185 kg
  • Ehrenpreis: Sergej Moser Powerlifting


4 Besten Züge Männer Kreuzheben:

  • Vlad Alhazov 442,5 kg
  • Steve Johnson 400 kg
  • Tobias Zinserling 365 kg
  • Tim Konertz 320 kg


4 Besten Männer Bankdrückversuche:

  • Achim Kircher 270 kg
  • Günther Salbeck 245 kg
  • Tobias Zinserling 245 kg
  • Steve Johnson 232,5 kg


4 Besten Frauen Kreuzheben:

  • Ertl Ulrike 210 kg
  • Gunda von Bachhaus 200 kg
  • Lolita Zankl 185 kg
  • Marlies Götze 175 kg


3 Besten Frauen Bankdrücken:

  • Gunda von Bachhaus 190 kg
  • Marlies Götze 135 kg
  • Lolita Zankl 125 kg

 


Was bleibt noch zu sagen? Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, die zum großen Erfolg unserer Eisenhart IV beigetragen haben: Athleten Hand in Hand mit dem Wettkampfteam, den Betreuern, den Zuschauern und den vielen kraftsportaffinen Supportern im Hintergrund. Vergelt's Gott!

Übrigens: Nach der Eisenhart IV ist vor der Eisenhart V - Die Einladungen für die Black Competition Part 2 im Oktober 2018 werden im März verschickt! Und nein - Wir bleiben ein Einladungswettkampf, keine Hintertür möglich... 

 

Bis bald - Bei der Eisenhart-Challenge 2018

 

 

 

Leistungssport |Sponsoren | HardCore

Wellness- und Spahotel | Bayerischer Wald | Hotel Waldschlößl

Einladung  | Eisenhart Challenge | Powerlifting

Einladung  | Eisenhart Challenge | Powerlifting

Nachlese  | Eisenhart Challenge | Powerlifting